Archive for Dezember 6th, 2017

14. Dezember 2018

Ein Kind – von einem Schiefertafel-Schwämmchen
Umhüpft – rennt froh durch mein Gemüt.
Bald ist es Weihnacht! – Wenn der Christbaum blüht,
Dann blüht er Flämmchen.
Und Flämmchen heizen. Und die Wärme stimmt
Uns mild. – Es werden Lieder, Düfte fächeln. –
Wer nicht mehr Flämmchen hat, wem nur noch Fünkchen glimmt,
Wird dann doch gütig lächeln.
Wenn wir im Traume eines ewigen Traumes
Alle unfeindlich sind – einmal im Jahr! –
Uns alle Kinder fühlen eines Baumes.
Wie es sein soll, wie’s allen einmal war.

(Joachim Ringelnatz)

13. Dezember 2018

12. Dezember 2018

Aus den Boxen singt der Chor
und die Gans, die brät im Rohr.
Mutti packt Geschenke ein:
den Schal, die Uhr und auch den Wein.
Papa klebt den Bart sich an,
denn er spielt den Weihnachtsmann.
Opa schmückt noch grad den Baum,
doch das stört die Kinder kaum.
Oma tönt: „Die lieben Knaben
warten artig auf die Gaben!“
Aber hocken die zwei Lausebuben
wirklich brav in ihren Stuben?
Wo sind die Nüsse, wo das Gebäck?
Erst war es da, jetzt ist es weg!
Doch unterm Tisch mit Weihnachtskranz
wedelt Waldi mit dem Schwanz.
Und es kaut und schmatzt der Hund,
das wird der Oma jetzt zu bunt.
So hebt sie forsch das Tischtuch an
und sieht, was sie kaum glauben kann.
Der Hund und die zwei Lausebengel
strahlen wie drei Weihnachtsengel
aus ihrem Naschversteck hervor
und aus den Boxen tönt der Chor.

11. Dezember 2018

10. Dezember 2018

9. Dezember 2018

Versunkene Weihnachtsmänner-Torte

Zutaten (16 Stücke)

• 400 g Möhren
• 2 Orangen
• 100 g Butter
• 200 g brauner Zucker
• 1 Prise Salz
• 3 Päckchen Vanillin-Zucker
• 8 Eier
• 100 g Mehl
• 1/2 TL Zimt
• 1/2 TL Gewürznelken
• 1 Messerspitze Piment
• 350 g gemahlene Mandeln
• 3 TL Backpulver
• 150 g Zucker
• 3 Päckchen Sahnefestiger
• 500 g Schmand
• 750 g Schlagsahne
• 250 g Marzipan-Rohmasse
• 2 EL Puderzucker
• rote Speisefarbe als Paste
• ca. 10 weiße Zuckerperlen
• Fett für die Form

Zubereitung
1. Möhren schälen und fein reiben. Bio-Orange heiß waschen, trocken reiben und Schale fein abreiben. Beide Orangen halbieren und auspressen. Butter, braunen Zucker, Salz und 1 Päckchen Vanillin-Zucker mit den Schneebesen des Handrührgerätes cremig rühren. Eier einzeln unterrühren. 2 EL Orangensaft und Orangenschale unterrühren. Mehl, Gewürze, Mandeln und Backpulver mischen. Portionsweise unter die Fett-Eiermischung rühren. Möhren zufügen und unterheben.

2.
Teig in eine gefettete Springform (26 cm Ø) geben, glatt streichen und im vorgeheizten Backofen (E-Herd: 175 °C/ Umluft: 150 °C/ Gas: s. Hersteller) 45–50 Minuten backen (Stäbchenprobe). Aus dem Ofen nehmen, auf ein Kuchengitter setzen. Sofort mit restlichem Saft (ca. 100 ml) beträufeln und auskühlen lassen.

3.
Zucker, 2 Päckchen Vanillin-Zucker und Sahnefestiger mischen. Schmand und 600 g Sahne mit den Schneebesen des Handrührgerätes steif schlagen. Zuckermischung dabei einrieseln lassen. Boden aus der Form lösen und zweimal waagerecht halbieren. Um den unteren Boden einen Tortenring legen. Ca. 1/4 der Sahnemischung auf den unteren Boden geben und glatt streichen. Mittleren Boden darauflegen. 1/4 der Sahnemischung darauf verstreichen und oberen Boden daraufsetzen. Torte aus dem Ring lösen und mit restlicher Sahnemischung einstreichen. Ca. 2 Stunden kalt stellen.

4.
Marzipan mit Puderzucker und roter Speisefarbe verkneten. Ca. 10 rote Mützen aus dem Marzipan formen. Mit je einer Zuckerperle verzieren, andrücken. 150 g Sahne steif schlagen, Sahne in einen Spritzbeutel mit Sterntülle füllen. 10 Tuffs auf die Torte spritzen. Mützen in die Mitte der Tuffs setzen und etwas andrücken.

gefunden auf www.wunderweib.de

8. Dezember 2018